Freitag, 13. Januar 2017

Das wird sich ändern...

... gänzlich zufrieden bin ich nicht mit dem Layout, die rechte Seitenleiste ist eigentlich viel, viel zu lang, beziehungsweise die geposteten Beiträge zu kurz um dies zu kaschieren, evtl. werfe ich die "CD Einkäufe / Gehört - BETA Test" komplett raus und versuche sie irgendwie in die CD-Review Seite zu integrieren, die Labels sind auch noch nicht ideal bzw. auch nicht wirklich vollständig, ich hatte vor längerer Zeit angefangen sämtliche Beiträge von Anfang an in einer Chronik zusammen zufassen, aber genau genommen ist das ziemlich überflüssig und doppelt gemobbelt, dafür habe ich ja extra das Blog-Archiv eingeblendet.

Aber die Bloginterne Linkliste ist endlich wieder da und entschlackt, zwei Zeilen Links waren dafür viel zu viele und viel zu lang. Die jetztigen werden auf jeden Fall permanent Bestand haben, da es eben dauerhafte Themenschwerpunkte sind bzw. bei der Navigation helfen sollen. "Wer macht das" und "Gästebuch" war aber alles ziemlich überflüssig, auch temporäre Aktionen sind rausgeflogen und werden nur noch angezeigt, wenn es gerade aktiv ist. Bringt ja auch nix, wenn ich da auf Dinge verlinke, welche ich vor Jahren mal für ein paar Wochen gemacht habe und dann aus Gründen wieder eingestellt hatte. Das Ganze soll übersichtlicher und relevanter sein. Solche Aktionen wird es bei Gelegenheit auch weiterhin geben und sie hatten zu ihrer Zeit auch ihre Berechtigung, aber im Sommer hängt ja auch niemand Weihnachtssterne ins Schaufenster. Das Ganze wird man zukünftig entweder über die Labels, das Blog-Archiv oder eben über die interne Blogsuche finden. Momentan sind auch alle Aktionen beendet bzw. auf Eis da ich momentan weder Interesse noch eine Notwendigkeit sehe, diese wieder anzufangen oder fort zu führen.

CD-Reviews sind auf unbestimmte Zeit ausgesetzt, weil ich mir da jedesmal 2-3 Stunden mindestens am Stück Zeit nehmen muss um alleine und ungestört selbige zu verfassen, was bei mir momentan nicht möglich ist und ich auch keine halbgaren Sachen auf Teufel komm raus posten will.

Vorläufig wird es vielleicht ein paar Konzertberichte und #reingehört Posts geben, warum ich das doppelt gelabelt hatte ist mir heute durchaus ein Rätsel aber das werde ich wenn dann langfristig rückgängig machen, das ist einfach zu viel Arbeit mich jetzt durch Dutzende Posts durchzuwühlen.

Die Vorlage hat mir auch nicht mehr ganz gefallen, ich wollte wieder einen etwas dunkleren Touch um aber auch optisch zu verdeutlichen, dass sich hier wieder etwas ändert.

Vielleicht nicht das erste Mal, aber wichtig sind nicht die Anzahl der Pausen und Neuanfänge, sondern eben, dass man es doch immer wieder schafft sich aufzuraffen und symbolisch aufzustehen und weiterzumachen. Vom typischen Blogzyklus betrachtet wäre dieser nun schon mehrfach gestorben und dürfte eigentlich gar nicht mehr existieren, aber ich richte meine Maßstäbe nicht an den Mainstream. Dieser Blog bidert sich nicht an und soll für und aus dem Untergrund sein und dabei so ehrlich und authentisch wie möglich. Nicht mehr und auch nicht weniger. Das war mein Zeil 2011 als ich ihn ins Leben rief und das ist auch mein Ziel für 2017, welches hoffentlich eine Trendwende einleitet und nicht mit so beschissenen Sachen dazwischen funkt wie die letzten beiden Jahren. Auf 2017... !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen