Dienstag, 22. März 2016

# Reingehört # Blitzurteil: P.O.D - Satellite

Christlicher Nu-Metal ist ehrlich gesagt nun wirklich nicht meins, P.O.D. kommt lediglich ein nostalgier Faktor zu Gute, da zwei Lieder "Youth of the Nation" sowie "Alive" sich unter dem großen, musikalisch wirren Haufen befanden, aus dem sich zaghaft mein Musikgeschmack herausbildete. "Youth of the Nation" schaffte sogar das Kunststück, als Rapsong nicht nur akzeptiert, sondern gemocht zu werden - was damals und vor allem eine zeitlang danach alles andere als selbstverständlich war.

Dennoch hätte ich mir auch so schwerlich ein Albm von P.O.D. gekauft, hätte ich es beim Oxfam (Geheimtipp für Schnäppchenjäger!) nicht für einen sehr guten Preis gefunden.

Ernüchterung machte sich aber sofort beim ersten Song breit, welcher mit einer dermaßen miesen Soundqualität aufwartet, dass ich gleich dachte meine Kopfhörer sind schon wieder kaputt. Warum macht man sowas? Auch der herbe Reggae-Einschlag kam mehr als überraschend. Hatte ich in keinsterweise erwartet und finde ich persönlich leider auch gar nicht mal so gut umgesetzt, sondern eher nervig.

Als besten Lieder stechen genau die beiden hervor, welche ich bereits kannte. Ich denke man kann sicher dabei gut skaten oder sonst irgendwelche Sachen machen, aber leider enttäuscht mich das Album extrem. Ich hatte mir mehr versprochen... 2 Blitze!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen