Donnerstag, 25. Februar 2016

Eurovision Songcontest - Liveticker, oder so in der Art...

22:30 Uhr

Der Siegertitel wird noch einmal gesungen, was danach noch groß kommt ist mir eigentlich wumpe, für mich der richtige Titel, modern, ansprechend und auf das wesentliche konzentriert und mit Aussicht auf großen Erfolg. Die Sängerin ist noch sehr jung und ihren sollten jetzt alle Türen offen stehen wenn sie ihren Weg geht und nicht irgendwie abhebt, wobei es bislang nicht so aussah. Sympatischer als Lena und das hatte ja auch schon mal geklappt.

Ich bin für heute raus, ich hoffe ihr hattet Spaß und ich hab meine "Expertenkenntnisse" beweisen können, nachdem ich letztes Jahr mit meiner Vorhersage so ziemlich ganz daneben lag... ;) 


22:25 Uhr

Die Resultate sind da, Platz 3 für Avantasia, Platz 2 für Alex Diehl, Platz 1 für Jamie-Lee Kriewitz, genau wie ich es mir gewunschen habe, zum Glück und jetzt schaut mal was ich 21:25 Uhr geschrieben habe!!!! BÄM!!! :)


22:20 Uhr

Jetzt darf noch Boss Hoss ran, warum weiß ich nicht, hatten die irgendwo bei ESC mítgemacht? Falls doch entschuldige ich mich mit gemäßigtem Desinteresse, aber ein Fazit kann man durchaus ziehen. Sollte es JETZT weiter gehen, hatte es kaum längen, aber irgendwie fürchte ich, es dauert noch ein wenig.

Ansonsten war das ganze qualitativ überraschend annehmbar, gut die Hälfte war okay was denke ich schon eine recht gute Quote ist... 


22:15 Uhr

Lustiger Funfact, von einem schlechten Startplatz kann man eigentlich bei keinem der Finalisten von reden, 7, 8 und 9 sind alle direkt hintereinander aufgetreten.

Zur Überbrückung spielen jetzt noch die Common Linetts, kann man mal machen... 


22:10 Uhr

Jetzt noch die Kür mit Jamie-Lee, es ist zwar "nur" ein Pop-Song, aber der ist wirklich stark gemacht und auf internationalen Niveau, ich mag die Stimme und wie gesagt die Stimmung, würde ich durchaus in eine Playlist mit Lana Del Rey, Kovacs, Adele, Lyke Li, Tove Loo etc. werfen und würde nicht negativ auffallen (von gleich klingen war nicht die Rede ;) ) 


22:05 Uhr

Mit Alex Diehl singt denke ich auch der Sieger, das Lied hat eine eingängie Melodie, einen sinnvollen Text mit großer politischer und symbolischer Botschaft mit aktuellem Bezug, könnte ich durchaus mit Leben. ALL-in auf Alex Diehl. Irgendwie hat das auch einen Kümmert-Effekt wenn ich ehrlich bin, Art und Weise, Gestik etc. pp. ... *g*


22:00 Uhr

Die 3 Finalisten treten alle nochmal auf, ich schau mir das ganz jetzt natürlich noch kritischer an, wenngleich ich denke, dass sich nichts mehr ändern wird. Avantasia weiterhin auf den Spuren von Meat Loaf und halt leider ohne diesen "WOW-omfg"!!!!111einseins-Effekt... - also spätestens seit Lordi sollte klar sein, dass die gute Chancen europaweit haben, aber ich bleib dabei - mutiger wäre geiler gewesen. Ansonsten mit Kasperein versucht Sympathien zu gewinnen, nicht verwerflich aber überdreht...


21:55 Uhr

Die drei Künstler wurden gewählt, Avantasia (ja ich denke da ist durchaus eine nicht zu unterschätzende Community dahinter) Alex Diehl und Jamie-Lee Kriewitz, aber 2 von 3 Treffer ist denke ich gar nicht so schlecht. ;)

Ich denke Jamie-Lee wird raus sein und das wird zwischen Avantasia und Alex Diehl entschieden, 50:50 denke ich.


21:50 Uhr

Da ich ja auch gerne mäkeln möchte wie sonst so die Live-Ticker schreiber, die Moderation ist mir ein bisschen zu prollig...

Interessant ist was andere Länder machen, sinnvoller Pausenfüller: Spanien öde, Ukraine bin ich mir auch nicht wirklich sicher, Bosnien-Herzogewina bin ich recht zwiegespalten, Österreich absolut einfallslos, Albanien wirkt rockiger als Avantasia, Schweiz auch zahnlos, Irland auch nur ein Kitschsong, das war es schon? Soso... also da denke ich können wir jetzt, vorrausgesetzt das geht in meine vorhergesagte Richtung durchaus mithalten.


21:45 - Prognose und Eigene Meinung

Also zusammengefasst sehe ich vorne:

Gregorian, Woods of Birnam, Jamie-Lee Kriewitz, Alex Diehl - auf drei gekürzt würde ich Woods of Birnam streichen, persönlich zwischen Gregorian und einen Ticken mehr auf Jamie-Lee Kriewitz setzen, gefühlt denke ich aber, dass Alex Diehl eben auch aufgrund der politischen Lage Favorit ist. Mal schauen...


21:40 Uhr


Irgendwie wünsche ich mir jetzt noch einen Schnelldurchlauf um das ganze nochmal innerlich zu sortieren, was ich vorhin verpasst hatte:

Elle Endlich eröffnete den Abend mit Schlager, war aber in meinen Augen absolut nichts besonderes. Aber Hauptsache AUftritt im BH.

Joco hatte was eigenes aber gänzlich überzeugend fand ich dies leider nicht.

Gregorian waren irgendwie doch besser als gedacht, zwar in der Art gefühlt tausendmal gehört aber doch episch und gut inszeniert.

Woods of Birnam fand ich recht spritzig und rockig, hat mir auch einigermaßen zugesagt.

Luxuslärm waren halt leider dann doch irgendwie nur typischer Deutsch-Rock, irgendwo in der Menge zwischen Juli, Wir sind Helden, Christina Stürmer etc. pp. - also stach für mich zu wenig aus der Masse hervor.


21:30 Uhr

Von einem "Supertalent" erwarte ich leider nicht ganz so viel, das qualitative Gefälle zwischen diesen beiden nacheinander auftretenden Casting-Shows ist dann leider doch etwas größer, zudem erwarte ich bei dem Namen Ralf Siegel leider irgendwie etwas latent ausgelutschtes, ganz gleich wie erfolgreich er früher hie und da war.
Und ganz so falsch lag ich da denke ich auch nicht, viel Bombast und Pathos, aber wirklich prägnante kurze Teile blieben mir kaum im Kopf.


21:25 Uhr

Wieder ein Voice of Germany Gewinner? Mutig, mutig - Jamie-Lee Kriewitz heißt die Kandidatin welche sich ganz im Manga/Japan Stil kleidet. Warum wurde mir auch trotz des kurzen Einspielers nicht ganz klar, typisch europäisch oder der Stimmung des Songs dienlich ist es zwar nicht, wenngleich die Bühne ansprechend gestaltet ist. Aber das Lied ist wirklich nicht schlecht, die Stimme ist gut, das Lied eingängig, Melodie bleibt hängen und ist mit einem zarten Hauch an Melancholie versehen. Für mich schon mal der erste Siegerkandidat! Da lege ich mich jetzt schon fest...  



21:20 Uhr

Mit Alex Diehl folgt ein scheinbar echter Musiker - zumindest hat er dies im Einspieler gesagt, alles andere hätte mich aber auch gewundert. Der Song ist mit Bezug auf die Anschläge in Paris natürlich sehr politisch, quervergleiche zu "Ein bisschen Frieden" sind nicht von der Hand zu weisen. Dass der Text dreisprachig im Hintergrund durchläuft und er auch in allen drei Sprachen singt wird er sicherlich neben dem Inhalt viele Stimmen mit ins Boot hohlen. Gesanglich und vom Aufbau aber auch gar nicht mal so übel. Darüber hinaus spendet er auch noch alle Einnahmen aus diesem Song... - ich fände es nur schade wenn allein aus moralischen und politischen Gründen über die musikalische Qualität hinweg entschieden wäre. Aber wir sind bei ESC...


21:10 Uhr

Jetzt kommen Avantasia welche mit neuem Album und folgender Welttournee im Rücken europaweit Unterstützung hinter sich ansammeln wollen. Vorab hatte ich den Song einmal schon gehört und fand ihn okay, mehr aber nicht, da doch recht ruhig und in meinen Augen zu sehr auf Nummer sicher. Und dieser Eindruck legt sich leider mitnichten. Ich hätte es wesentlich besser gefunden, wenn da mit mehr Eier härter aufgespielt worden wäre und mit Können und Melodie untermauert wäre. So ist es eine große, aber nicht sonderlich abnormal anders klingende Rockballade. Ich bleib da definitiv bei Rock, genauso wie Lordi es auch waren, muss nicht alles gleich als Metal gelabelt werden nur damit es härter und exotischer klingt.



21:05 Uhr


Die Hälfte ist ja leider schon durch, muss ich irgenwdie versuchen nachzureichen. Mit der Startnummer 6 startet KEØMA. Irgendwas Richtung Indie-Pop, sehr ruhiges Lied und Performance, vor allem letzteres ist mal generell eine gelungene Abwechslung, sollte doch tatsächlich das Lied im Vordergrund stehen. Aber insgesamt wirkt das zu gedämpft, zu ruhig, zwar leicht melancholisch angehaucht aber nicht spannend und dramatisch genug gestaltet um in meinen Augen große Chancen auf den Sieg zu haben.



21:00 Uhr

Hallo,

heuer hatte ich mir mal viel vor genommen, was natürlich absolut schief ging - erst hing die Mediathek auf der Homepage (http://www.ardmediathek.de/tv/Das-Erste/live?kanal=208) - dann waren sämtliche Log-Ins von Blogger weg, zurücksetzen ging erst auch nicht, dann war es extrem kompliziert da ich teilweise unfreiwillig Accounts doppelt habe und jetzt ist die Hälfte schon durch. Schade.

Barbara Schöneberger startete mit einem sehr böse-bissigen Song die Show und trat erst mal ordentlich gegen Xavier Naidoo und Andreas Kümmert nach. War in meinen Augen nicht soo stilvoll und mehr ätzend...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen